Januar 2018

MO - 01. Januar - 20.00 Uhr
Orgelkonzert zum Neujahr
Christian Meyer (Leer) spielt an der Ahrend-Orgel Werke von Johann Sebastain Bach. Es erklingen drei große Tokkaten mit Fugen (d-Moll, C-Dur und F-Dur), die Pastorale und weihnachtliche Choralbearbeitungen.
Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird herzlich erbeten.

Februar

 

März

FR - 30. März - 18.00 Uhr
Musikalische Karfreitagsvesper
mit Chormusik zum Karfreitag.
Ausführende: Vokaloktett der Luthergemeinde.
Leitung: KMD Joachim Gehrold
Liturg: Pastor Christoph Herbold

April

SO - 22. April - 16:30 Uhr
Frühlingskonzert des Männerchores Euterpe
Mitwirkende:
- das Barbershop-Quartett "Friesisch herb"
- der Chorwurm Emden e.V.
- der Männerchor Euterpe Leer
Eintritt: 10,00 €

Mai

SA - 26. Mai - ab 9.30 Uhr
Ausflug des Fördervereins Kultur und Musik nach Greetsiel / Pilsum
mit Orgelvorstellung durch KMD Joachim Gehrold
Anmeldung erforderlich!
Kontakt: Hasko de Buhr: 0491-64202, hasko@debuhr.nl

Juni

KULTURNACHT DER KIRCHEN
FR 22. Juni - 19.30 Uhr bis 24 Uhr
19.30 Uhr: Gospelchor BlueNote

DO 28. Juni - 20.00 Uhr
INTERNATIONALER LEERANER ORGELSOMMER - Lutherkirche Leer
An der Ahrend-Orgel: Joachim Gehrold spielt an der Ahrend-Orgel Werke von J.P. Sweelinck, D. Buxtehude, J.S. Bach, C.PH.E. Bach, F. Mendelssohn, Ch. V. Stanford und M. Reger. Eintritt frei - Kollekte erbeten

Juli

DO 05. Juli - 20.00 Uhr
INTERNATIONALER LEERANER ORGELSOMMER - Lutherkirche Leer
André van Vliet, Niederlande, spielt an der Ahrend-Orgel Werke von A.v. Vliet, J.S. Bach, G.F. Händel, A. Guilmant, L.Vierne, D. Bédard und H.v. Vliet. Eintritt frei - Kollekte erbeten
 
DO 12. Juli - 20.00 Uhr
INTERNATIONALER LEERANER ORGELSOMMER - Lutherkirche Leer
Jan Dolezel, Würzburg, spielt an der Ahrend-Orgel Werke aus dem „Wohltemperierten Clavier I“ und den „Neumeister-Chorälen“ von Johann Sebastian Bach.
Eintritt frei - Kollekte erbeten

SA 14. Juli 2018 - 20 Uhr - Lutherkirche
duo mélange
Musik für Flöte und Marimba
mit Werken von A. Piazzolla, N. Paganini, J. S. Bach u.a.
 
Ein besonderes Hörerlebnis erwartet die Zuhörer am 14. Juli 2018 um 20 Uhr in der Lutherkirche Leer: Das Leipziger “duo mélange“ nimmt das Publikum mit auf eine außergewöhnliche Klangreise: Almut Unger und Thomas Laukel kombinieren die klassische Querflöte mit der Marimba, einem dem Xylophon ähnlichen Schlaginstrument, das hierzulande noch recht selten zu hören ist und seine Wurzeln in der südamerikanischen Folklore bzw. im nordamerikanischen Jazz hat. Auch in ihrem neuen Programm verknüpfen die beiden Musiker Einflüsse aus verschiedenen Musikrichtungen und Epochen zu einem vielfarbigen Gesamtkunstwerk: Es werden einige Stücke zu hören sein, die den Zuhörern vielleicht aus anderen Zusammenhängen bekannt sind, die aber im Arrangement des duo mélange in ganz „neuem Gewand“ erscheinen.
 
Almut Unger wurde in Leipzig geboren und absolvierte ein Künstlerisches Studium im Hauptfach Querflöte an den Musikhochschulen in Weimar, Budapest und Leipzig.
 
Thomas Laukel wuchs in Kassel auf und studierte Klassisches Schlagwerk an der Musikhochschule Hannover, an der Universität der Künste Berlin sowie in der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin.
 
Das duo mélange wurde bereits 1998 gegründet und ist damit das deutschlandweit erste Ensemble dieser Art. Der Ensemblename ist in mehrfacher Hinsicht Programm: die Instrumente verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Klanggemisch, und die interpretierten Werke sind eine vielfarbige Mixtur aus den unterschiedlichsten Musikstilen und Epochen. Teils bekannte teils wenig gespielte Stücke finden in den phantasievollen Transkriptionen ihre meisterhafte Umsetzung; der Charakter der Originale geht aber dennoch niemals verloren. Die Musiker lassen auch immer wieder zeitgenössische Klänge in die Programme einfließen, teilweise unter Hinzunahme weiterer Instrumente aus der unerschöpflichen Familie der Schlaginstrumente. Das Ensemble vergab verschiedene Kompositionsaufträge und hat zahlreiche Stücke uraufgeführt.
 
Almut Unger und Thomas Laukel nahmen gemeinsam mehrere CDs auf, und sie waren bei verschiedenen Konzertreihen und Festivals zu Gast (z.B. Deutsches Mozartfest, Festival Mitte Europa). Daneben sind beide auch als Solisten, in verschiedenen Kammermusikformationen und Orchestern zu erleben (z.B. Gewandhausorchester Leipzig, Staatskapelle Berlin, MDR-Sinfonieorchester) und gehen jeweils pädagogischen Tätigkeiten nach.
 
Weitere Informationen unter www.duo-melange.de
Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

DO 19. Juli - 20.00 Uhr
INTERNATIONALER LEERANER ORGELSOMMER - Leer-Loga Kath. Marienkirche (Bavinkstraße 38)
An der Ahrend & Brunzema-Orgel von 1959: Wolfgang Zerer (Hamburg)
Eintritt frei - Kollekte erbeten
 
DO 26. Juli - 20.00 Uhr
INTERNATIONALER LEERANER ORGELSOMMER - Kath. Marienkirche
An der Ahrend & Brunzema-Orgel von 1959: Vincent van Laar (NL)
Eintritt frei - Kollekte erbeten

August

DO 02. August - 20.00 Uhr
INTERNATIONALER LEERANER ORGELSOMMER - Kath. Marienkirche
An der Ahrend & Brunzema-Orgel von 1959: Peter Waldner (Innsbruck)
Eintritt frei - Kollekte erbeten

September

SA 01. September - 17 Uhr NEUE KIRCHE EMDEN
SO 02. September - 17 Uhr ST. MICHAEL LEER
SO 23. SEPTEMBER - 17 Uhr ST. MICHAEL PAPENBURG
CREDO in unam sanctam catholicam et apostolicam ecclesiam
Der Heinrich-Schützchor-Ostfriesland singt A-Cappella-Werke von Schütz, Bach, Mendelssohn, Brahms, Duruflé, Rheinberger, Reinthaler, Verdi, Hogan und Baumann.
Leitung: Joachim Gehrold
Eintritt frei! Über eine Kollekte freuen wir uns!

Oktober

SA 20. Oktober - 20.00 Uhr
Music for a while
Mit dem Ensemble IL SUONO
 
Il Suono — das junge dynamische Ensemble steht für abwechslungsreiche und spannende Begegnungen mit Alter und Neuer Musik. Ob in Kirchen, Scheunen, Museen oder gar im Botanischen Garten, in Rahmen von Kultursommern und Festivals – Il Suono hat schon an zahlreichen Orten das Publikum mit seinen lebendigen Konzerten in den Bann gezogen.
 
Mittlerweile kann Il Suono auf eine 10jährige gemeinsame musikalische Zeit zurückblicken.
Die Lust und Freude am Musizieren und Experimentieren hat die vier Musiker der ursprünglichen Besetzung bereits im Jahr 2004 während ihres Studiums zusammengeführt. In der Besetzung mit zwei Blockflöten (mit Nicola Termöhlen an der Blockflöte), Barockvioloncello und Cembalo hat Il Suono zahlreiche Konzerte gestaltet. Seit 2012 ist die norwegische Sopranistin Frøya Gildberg Mitglied des Ensembles. Durch diese neue Klangfarbe erweitert Il Suono sein Repertoire um viele weitere verborgene Schätze.
 
Von Beginn an galt ein Schwerpunkt des Ensembles der Musik des Früh- und Hochbarocks und deren werkgetreuer Aufführung. Besonders die virtuose und affektenreiche italienische Musik des 17. und 18. Jahrhunderts sowie die Aufführung von Werken Hamburger Komponisten der Barockzeit sind Bestandteil des Repertoires. Il Suono widmet sich aber nicht nur der Alten Musik. Im Repertoire befinden sich auch Stücke des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter eigene Kompositionen und Improvisationen für die Ensemble-Besetzung. Seit seiner Gründung hat sich Il Suono im norddeutschen Raum und in Dänemark bereits einen Namen gemacht und konzertiert regelmäßig. Hervorzuheben ist hierbei die Lust am Experimentieren mit unterschiedlichen Konzertformaten, was zu immer neuen Impulsen und Anregungen führt. Neben dem Spiel zu viert arbeitet Il Suono auch häufig mit anderen Musikern zusammen. So werden nach Bedarf weitere Sänger und Instrumentalisten zu der Kernformation hinzugezogen, wodurch ein umfangreiches und vielfältiges Repertoire entsteht.
 

November

SA 10. November - 20.00 Uhr
ELEMENTARSTÜCKE#4 mit dem ensemble reflektor
 
Interspezifische Wechselbeziehungen
 
„Interspezifische Wechselbeziehungen“ ist ein halbszenischer Konzertabend mit Musik von Rameau, Purcell und Lully. Den thematischen Kern bilden Stücke, die verschiedene Spezies darstellen. Sie verbinden sich in einem szenischen Raumkonzept mit literarischen Einwürfen, die die Dialektik aus Verschieden-Sein und Eins-Sein beleuchtet.
ensemble reflektor setzt sich aus verschiedenen Individuen mit eigenen Persönlichkeiten und Geschichten zusammen. Wenn sie spielen, erzählen sie jedoch alle die gleiche Geschichte. Zwischen den Stücken treten einzelne Musiker aus dem Verbund heraus und beschreiben Details des Mosaik. Je bunter sie werden, desto gemeinsamer werden sie.
 
TEXTE
FRANZ KAFKA // Die Verwandlung
HARUKI MURAKAMI // Samsa in Love // https://www.newyorker.com/magazine/2013/10/28/samsa-in-love

Eintritt frei / Kollekte freundlich erbeten


SO 11. November - 11.00 Uhr
Bach-Kantate zum Mitsingen
Wir singen im Gottesdienst die Kantate Nr. 99 „Was Gott tut, das ist wohlgetan“.
 
Als „Stammchor“ singen der Heinrich-Schütz-Chor und der Lutherchor. Wir proben mittwochs in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Lutherhaus.
 
Weitere Mitwirkende: ensemble reflektor
Uta Erb (Sopran), Dorothea Ohly-Visarius (Alt), Tomonobu Kurokawa (Tenor), Christian Meyer (Bass).
 
Für die Gastsänger / Gastsängerinnen gelten folgende Probezeiten:
 
Freitag, 9. November – 20 Uhr bis 22 Uhr: Chorprobe im Lutherhaus
Samstag, 10. November – 10 Uhr bis 13 Uhr: Chorprobe im Lutherhaus
Samstag, 10. November – 15 Uhr: Probe mit Orchester in der Kirche
Sonntag, 11. November – 9.30 Uhr: Einsingen und Anspielprobe
Sonntag,11. November – 11.00 Uhr: Gottesdienst
 
Im Anschluss: Gemeinsames Mittagessen im Saal
 
Diejenigen, die erst beim Probenwochenende dabei sind, melden sich bitte spätestens an bis zum 22. Oktober bei:
 
Joachim Gehrold:
Mobil: 0176-64308312
Mail: joachim.gehrold@t-online.de
Noten werden dann zugeschickt.
Musikalische Leitung: KMD Joachim Gehrold
 

Dezember

Lichtergottesdienst
Die Adventszeit wird an der Lutherkirche Leer traditionell mit dem Lichtergottesdienst eröffnet. Bei diesem Gottesdienst bildet Musik in der von Kerzen erleuchteten Kirche einen besonderen Schwerpunkt.
Es erklingt adventliche und weihnachtliche Musik von Hammerschmidt, Mendelssohn, Eccard, Reger, Biebl, Schütz, Praetorias und Rheinberger.
Mitwirkende: Heinrich-Schütz-Chor Ostfriesland
Leitung: KMD Joachim Gehrold
Liturg: Pastor Christoph Herbold
Eintritt frei - Kollekte erbeten.
 
DO - 13. Dezember - 19.30 Uhr
Festkonzert mit Harmonic Brass
Karten über Telefon: 0491 9788141 oder 0491 9788140
 
MO - 17. Dezember - 19.00 Uhr
"Gemeinsames Singen und Musizieren zur Weihnacht"
Im Gemeindesaal des Lutherhauses:
Wir singen und musizieren gemeinsam Weihnachtslieder, hören Geschichten und Gedichte bei Kerzenschein.
Instrumentalisten sind eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen. Bitte bei mir anmelden bis zum 10. Dezember. Noten werden dann zugeschickt (Joachim Gehrold: 0176-64308312)!
Zur gemeinsamen Probe treffen wir uns um 17.30 Uhr im Gemeindesaal.
Leitung: KMD Joachim Gehrold